• danielamorath

Ahnen: Ihre Kraft und Wirkung

Wie unsere Vorfahren in uns leben

In allen großen Kulturen haben die Ahnen eine Schlüsselrolle: Warum kehren die Ahnen in unsrem Leben wieder? Wie macht sich dieses "Erbe" bemerkbar?

Wieso ist die Ahnenheilung der Schlüssel für ein glückliches Leben? Wie kann man die Kraftquelle der Ahnen frei setzen? Hier gehe ich auf diese Fragen ein.


Inhalte im Überblick:

1 Ahnenkult

2 Totenkult auf Madagaskar

3 Das stille Erbe der Ahnen

4 Das Erbe der Ahnen zeigt sich

5 Ahnenarbeit in der Psychotherapie

6 In jede Familie wird diese eine Seele geboren...

7 So EINFACH und SANFT kann DEINE Veränderung sein


1 Ahnenkult

Der Ahnenkult, auch Manismus genannt (von lat. manes "Geister der Verstorbenen"), ist ein Kult, bei dem das Weiterbestehen des Geistes von toten Vorfahren durch Rituale verehrt wird – fast immer in Verbindung mit einer Opfergabe z.B. Trank-, Speise-, oder Kleidungsopfer. In manchen Kulturen sogar Menschenopfer. Der Ahnenkult ist weltweit verbreitet. Besonders bei sesshaften und Feldbau treibenden Völkern ist er aufgrund der engen Anbindung an den Kreislauf von Leben und Tod fest im Alltag integriert.

Der Ahnenkult ist fester Bestandteil der asiatischen und afrikanischen Kultur. Ebenso die römischen und germanischen Religionen, sowie die Heiligenverehrung in der katholischen Kirche und im Islam sind von der Ahnenverehrung geprägt. Die Blumengabe an Grabstätten ist ebenfalls eine weitverbreitete Praktik des Ahnenkults.

Im Ahnenkult werden die Geister der Toten, die Heil oder Unheil bringen können, den lebenden Angehörigen in der spirituellen Gesellschaft gleichgestellt.

Viele Religionen machen die verehrten Ahnen symbolisch sichtbar z.B. mit Ahnenfiguren, Ahnenmasken oder Gedenksteinen. Durch die regelmäßige kulturelle Verpflichtung der Opfergabe wird die Verbindung zu den Ahnen aufrecht erhalten.


2 Totenkult auf Madagaskar

"Famadihana" ist eine rituelle Umbettung der Toten auf Madagaskar.

Im Rahmen dieses Rituals werden alle sieben bis zehn Jahre die Gebeine der Vorfahren ausgegraben. In diesem sehr kostspieligen Ritual wird der Tote in Leichentücher aus Seide neu gekleidet. In seiner neuen Kleidung sitzt der Verstorbene mit den lebenden Nachfahren an einem Tisch. Dem geliebten Verstorbenen wird berichtet, was in den letzten Jahren geschehen ist.

Der Tote wird zum Abschluss des Rituals wieder in sein Grab gelegt.


Madagaskar ist weltweit am stärksten von der Pest betroffen. Die Praxis der "Famadihana" wird diesbezüglich als großer Risikofaktor gesehen. Vor dem Hintergrund der starken kulturellen Bedeutung der "Famadihana" wird das gesundheitliche Risiko, das mit diesem Ritual verbunden ist, vollkommen ausgeblendet.


3 Das stille Erbe der Ahnen

Die Familie ist das kleinste System in der Gesellschaft. In einem System hängt alles miteinander und voneinander ab. Die Familie besteht aus einzelnen Angehörigen, die sich gegenseitig beeinflussen. Sie bilden ein Beziehungsnetz. Jede einzelne Reaktion löst eine Reaktion in der Umgebung aus, die dann auf den Auslöser wieder zurückwirkt.

Unglück oder Scheitern im Beruf oder in Beziehungen, begründen sich meistens durch Verstöße gegen die wichtigsten Lebensregeln: Die Grundordnung auf das gleiche Recht, sowie die Grundordnung der Rangordnung.


Alle Familienmitglieder haben das gleiche Recht dazuzugehören.

Keinem Verwandten darf dieses Recht abgesprochen werden und niemand darf für sich selbst ein höheres Recht auf Zugehörigkeit beanspruchen. Durch unsere Geburt werden wir Mitglied unserer Herkunftsfamilie. Diese Zugehörigkeit gilt noch über den Tod hinaus und ist keine Entscheidung, die von heute auf morgen aufgelöst wird. Wir sind an unsere Herkunftsfamilie gebunden, ob es uns gefällt, oder nicht.


Viele Probleme entstehen durch die Verletzung dieser Ordnung.

Diese systemische Verstrickung hat weitreichende Folgen auf alle Bereiche unseres Lebens: Gesundheit, Partnerschaft, Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung, Mobbing, Alkoholismus, Depression, physische oder psychische Krankheiten, Scheidung, Kinderbeziehungen, Schulprobleme, Wunscherfüllung, Selbstverwirklichung, Berufung und Elternbeziehung.


Die Systemverletzungen bestehen so lange weiter bis sie aufgelöst und geheilt werden. Ergo: Systemverletzungen (Kriegsopfer, Vergewaltigung, Missbrauch, Gewalt, Mord, Sklaverei, Patriarchat, Kinder verkaufen, Folter, etc.) aus früheren Generationen bestehen noch immer und wirken auf dich und die heutige Generation.


4 Das Erbe der Ahnen zeigt sich

Wie erkenne ich Systemverletzungen in meiner Familie?

Mutter Erde und der himmlische Vater, Yin und Yan: Mann und Frau bilden die Grundlage in allen Religionen und Kulturen. Die männliche Kraft steht für Schützen, Handeln, Verstand, Kontrollieren, Kraft, Macht und Entscheidung.

Die weibliche Kraft steht vor allen Dingen für Hingabe, Loslassen, Empfangen, Urvertrauen, Intuition, Heilen, Erschaffen, Genießen, Kreativität und Inspiration.

Für ein erfolgreiches Leben benötigen wir sowohl die männliche als auch die weibliche Kraft von Mutter und Vater. Hast du eine schwierige Beziehung zu deiner Mutter oder deinem Vater? Gibt es Probleme, die einfach nicht geklärt werden können? Dies ist auf Systemverletzungen in der männlichen bzw. weiblichen Ahnenreihe zurückzuführen.


Trauer und Wut sind im allgemeinen ein klarer Hinweis. Ein Gefühl von innerer Leere, Gefühlslosigkeit und Angst sind ebenfalls ein deutliches Zeichen für ein tieferliegendes Problem im Familiensystem. Mangel an Selbstliebe ist sehr oft mit Systemverletzungen in der weiblichen Ahnenreihe verbunden und zeigt sich zudem durch eine konfliktreiche Mutter-Tochter-Beziehung.

Diese Strukturen wirken auf unbewusster Ebene und haben eine sehr starke Kraft. Sie halten "alte Muster und Gewohnheiten aufrecht" und verhindern jede Veränderung.


Möchtest du in deinem Leben etwas verändern, aber trotz allen Bemühungen tritt keine Veränderung ein? Sehr wahrscheinlich ist eine Systemverletzung die Ursache dafür. Grundlegende Probleme, die sich regelmäßig wiederholen, oder über viele Jahre hinziehen, deuten ebenfalls auf eine Systemverstrickung hin.

In dieser Ordnung bestätigt sich, dass das gleiche Recht der Zugehörigkeit von einer höheren Macht vorgegeben und durchgesetzt wird.


Bei einer Familienaufstellung kommt diese Systemverletzung ans Licht und kann korrigiert werden. Dieser Ausgleich ist die Voraussetzung für ein gesundes und erfolgreiches Leben. Ich bin dir gerne dabei behilflich.

Melde dich einfach bei mir: Hier geht's lang.


5 Ahnenarbeit in der Psychotherapie

Diese Professorin muss man kennen! Anne Ancelin Schützenberger war eine französische Professorin an der Universität in Nizza – Psychotherapeutin, Psychologin und Analytikerin. Sie hat zudem das Genogramm zum Genosoziogramm weiterentwickelt. Ein Genogramm ist eine Abbildung der Familie mit etwas mehr Informationen. Ein Genosoziogramm ist eine Abbildung der Familie über mehrere Generationen hinweg. Das möchte ich dir nicht vorenthalten! An dieser Stelle zitiere ich Anne Ancelin Schützenberger:


"Anhang 6, Traumata durch den "Luftzug der Kanonenkugel"

Im Zusammenhang mit den Gedenkfeiern zum Kriegsende (1945), mit dem fünfzigsten Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie (6. Juni 1944), mit der Befreiung Frankreichs (Paris, 25. August 1944), mit der Befreiung der Konzentrationslager und mit den Friedensschlüssen ((1945) konnte man ein erneutes Auftauchen von Angst und Schrecken erregenden Alpträumen beobachten mit lebhaften Bildern ("Als ob ich dort wäre") bei den Nachkommen der Überlebenden der Gasangriffe von Ypres (1915) und Verdun (1916), der Konzentrationslager und sogar der Massaker von Sedun (2. September 1870) oder der Französischen Revolution von 1789. Diese Nachkommen leiden an verschiedenen Arten von Husten, an Symptomen wie Asthma, an "Todeskälte", ähnlich der Angst vor dem nahen Tod, der Angst beim Spüren der Schingen des Todes, beim Spüren des Luftzuges der tödlichen Kanonenkugel, die den Kriegskameraden treffen wird.

Wenn diese Symptome aufgearbeitet und in den historischen und familiären Kontext gestellt werden, wenn sie durch das aufmerksame Zuhören eines Therapeuten, der den Kontext versteht, beseitigt und dann "gehalten" werden (holding), verringern sich diese Anzeichen und/ oder hören bei Erwachsenen und sogar bei Kindern aus der vierten Genration nach Verdun auf.

Wir erklären diese Phänomene als das unfreiwillige und unbewusste Erbe von traumatischen, "grauenhaften" Ereignissen. Diese Ereignisse waren "unsagbar", zu schrecklich oder zu viel Schrecken erregend, als dass man darüber sprechen könnte, wie Hiroshima oder Verdun, die Massaker an den Armeniern oder die Folterungen. Diese unausgesprochenen Traumata, die "erschütternd" sind und nicht in Worte gefasst werden, nicht integriert werden, werden zum "Undenkbaren", das sich aber psychosomatisch äußert in Erinnerungen an Traumata, die die Person selber nicht erlebt hat, die aber von Generation zu Generation gefiltert werden oder durchsickern und die man überwindet, wenn man sie in einer Psychotherapie, in Träumen, durch malen ausdrückt, sogar auch durch Singen von "Klageliedern", und indem sie in einen transgenerationalen Rahmen gestellt werden.

Ein Beispiel:

Zur Zeit des fünfzigsten Jahrestages der Landung der Alliierten in der Normandie hat Barbara im August, Anfang September 1994 Alpträume, sie sieht verschwommene Formen, die auf sie herunterstürzen. Sie beschreibt und zeichnet etwas, das aussieht wie Männer auf Pferden "mit einer Art rundem Topf auf dem Kopf mit einem kleinen, "spitzen Ding" obendrauf". Ich schaue aufmerksam hin und frage: "Die Preußen?" da ruft sie in panischem Schrecken: "Oh, die Ulanen!" Als sie in ihrer weiteren Familie nachforscht, stellt sich heraus, dass der Vater ihres Großvaters, als er sechs Jahre alt war, das Massaker von Sedan erlebte: Tausende von toten Männern und Pferden, Männern, die qualvoll starben und schrien - und mit diesem Erinnern hören Barbaras Albträume 125 Jahre später auf. Wir setzen die schreckliche Schlacht in eine therapeutische psychodramatische Szene um. Sie zeichnet ihre Albträume, wir analysieren ihre Träume: Es geht ihr besser.

Ein kleines Mädchen von dreieinhalb Jahren, Nathalie, hat immer wieder Albträume, von denen sie jede Nacht schreiend und mit Erstickungsanfällen, die Asthma ähneln, aufwacht. So geht es seit ihrer Geburt. Ich versuche eine Arbeitshypothese und frage ihre Mutter, eine Ärztin, ob Mitglieder ihrer Familie in Ypres oder Verdun waren. Sie sagt: "Ich weiß nicht, was mit dem Gas war, aber die Familie meines Großvaters lebte in der Nähe von Ypres." In dieser Nacht hat das kleine Mädchen keinen Asthmaanfall, aber einen Monat später kommt er wieder, ihre Mutter berichtet mir davon. Ich schlage der Mutter vor, Nathalie ihre Albträume malen zu lassen. Sie malt "das Tier" aus ihren Träumen und stellt eine Gasmaske dar, die sie niemals gesehen hat. Als wir weitere Nachforschungen anstellen, entdecken wir, dass der Großonkel von Nathalie bei Ypres durch Gas umkam und dass ihr Urgroßvater 1916 bei Verdun verletzt wurde. Als darüber in der Familie gesprochen wird, verschwinden die Albträume, und der Husten hört auf und kommt auch nach einem Jahr noch nicht wieder. Nathalie ist am 26. April 1991 geboren, der letzte Gasangriff von Ypres war am 26. April 1915."

(Zitat aus: "Oh, meine Ahnen - Wie das Leben unserer Vorfahren in uns wiederkehrt" von Anne Ancelin Schützenberger, Anhang 6, Seite 219 und 220)


6 In jede Familie wird diese eine Seele geboren ...

In jede Familie wird die eine Seele geboren, auf die lange gewartet wird.

Eine, die das Leid ihrer Ahnen beendet. Eine, die in den heiligen Krieg zieht.

Eine, die stark ist und die all den Schmerz und Kummer erkennt und heilt.

Eine, die das generationsübergreifende Erbe erkennt, versteht und bricht.

Eine, die sich aus den Fesseln der Systemverletzung befreit und sich erhebt.

Eine, die alle vorherigen Generationen befreit.


Wurde dir diese Aufgabe in deiner Familie übertragen? Tief in deinem Inneren kennst du die Wahrheit. Kannst du hören, wie deine Ahnen dir zuflüstern?

Wenn du diese Aufgabe in deiner Familie hast, wirst du in diesem Leben viel Elend, Kummer und Schmerz erleben. Du wirst viele Prüfungen bestehen müssen. Du wirst durch viel Leid gehen. Du wirst tiefe Dunkelheit erleben - gleichzeitig wird dein Licht immer heller erleuchten.


All dies geschieht nicht, um dich zu bestrafen. Es geschieht nicht,

weil du etwas falsch gemacht hast, oder du in diesem Leben leiden sollst.

Es widerfährt dir, damit Heilung geschehen kann.


Du bist diese eine Seele, die stark genug ist für dieses Schicksal.

Du kannst das generationsübergreifende Erbe der Ahnen erkennen.

Du hast den Willen,, dich von den Fesseln der Vergangenheit zu befreien.

Du beendest den Krieg der Ahnen und bringst Vergebung.

Du bringst all den vorherigen Generationen Erlösung und Frieden.

Du bringst die langersehnte Heilung in das System und heilst die Wunden.

Du befreist deine Ahnen von all dem Schmerz der Vergangenheit.

Du transformiert Angst wieder in Lebensfreude.

Du bringst die Schöpferkraft der Ahnen wieder in den Fluss.


Du liebe eine Seele, darum sag ich dir:

Sei jetzt die Veränderung, nach der du dich sehnst.

Die Ahnen wollen helfen. Die Ahnen wollen klären.

Schreib mir einfach, gemeinsam schaffen wir das!

Hier geht's lang


7 So EINFACH und SANFT kann DEINE Veränderung sein

Möchtest du in deinem Leben etwas verändern? Möchtest du dich von der Last der Vergangenheit befreien und die Systemverstrickungen in deiner Familie heilen? Möchtest du in einen neuen Lebensabschnitt starten mit mehr Freude, Leichtigkeit und Sicherheit? Das kann leichter und schneller gehen als du gerade vielleicht denkst. 😉


Gerne unterstütze ich dich dabei einfacher und schneller dein Ziel zu erreichen.

So profitierst du von unserer Zusammenarbeit:

  • nachhaltige und positive Veränderungen werden eingeleitet

  • sofortige Wirkung spürbar

  • Emotionen beginnen sich sofort zu verändern

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Harmonisierung von Persönlichkeitsanteilen und Integrierung vom Inneren Kind

  • Auflösung und Harmonisierung von familiensystemischen Verstrickungen

  • Transformation von Glaubenssätzen, Muster und Programmierungen

  • nachhaltige Verbesserung von Lebensqualität, Sicherheit, Vertrauen, Harmonie und Selbstliebe

  • neue Möglichkeiten und Chancen zeigen sich

  • Auflösung von emotionalen und mentalen Blockaden

  • einfach und unkompliziert online

Ich helfe dir gerne dabei. Schreib mir einfach über das Kontaktformular.

Hier geht’s lang.


Über die Autorin:

Ich habe seit 1998 praktische Erfahrung mit der Familien- und Systemaufstellung . 2014 ließ ich mich im HPM Institut in Ludwigsburg zum Familien- und Systemcoach ausbilden.

Weitere Ausbildungen und praktische Erfahrung:

· Geistheilung/ schamanische Arbeit/ Lichtsprache

· Alpha-Synapsen-Programmierung

· Gedächtnistraining

· Quantenheilung

· aktuell in der Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie


Ich liebe es, weiter zu lernen und mich zu entwickeln. Mein Wissen ist immer auf dem neuesten Stand und ich bin mit den effektivsten Methoden vertraut.


Du möchtest mehr über mich wissen? Dann schau mal HIER vorbei.


Du interessierst dich für Familienaufstellung?

"Familienaufstellung - Der Schlüssel zur nachhaltigen Veränderung"


Da erfährst du, wie kraftvoll Familie ist:

"Familie - ihre Kraft und Wirkung"













22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen